Adam A7X im Test 1

“…in jeder Hinsicht besser.”

Mit durchgehend herausragenden Testergebnissen in beinahe drei Dutzend Fachmagazinen und von unzähligen Benutzern als die maßgebliche Referenz im Nahfeldmonitoring bewertet, wurde ADAMs mittlerweile in die Jahre gekommene A7 schnell zu einem der beliebtesten Monitore der vergangenen Jahre. Unter den ersten Fachmagazinen, welche die A7 unter die Lupe genommen hatten, war die Sound on Sound 12/2006), die sich in Lobeshymnen über die A7 erging. Um so höher war die Erwartungshaltung gegenüber dem nun getesteten Nachfolger, der Adam A7X

“The A7 was, and still is, an extremely good studio monitor, […] but the updated A7X sounds significantly more refined. Getting such a strong and transparent-sounding mid-range from a two-way speaker is quite a challenge, but ADAM seem to have managed to coax something like a three-way performance out of a two-way box […]. The extended range of the new tweeter allows the top eend to sound more open and airy without adding harshness. […] the stereo imaging is excellent too. The A7X costs a little more than its predecessor — but I can assure you that it is worth it.”

One comment on “Adam A7X im Test

  1. Pingback: Pligg

Leave a Reply